Oberer Lechgau-Verband
Abstand Header
Startseite
Der Gau
Gauvorstandschaft
Chronik
Satzung
Versicherung
Geschäftsordnung
Leitfaden
HTB Online
Trachtenlandschaft Bayern
Nützliches zum Herunterladen
Veranstaltungen
Gaufest 2018
Vereine
Gaugruppe
Gaujugendgruppe
Musikgruppen
Berichte
Brauchtum
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Inhaltsverzeichnis

Die Gauchronik des Oberen Lechgau-Verbandes

Ein kurzer Auszug aus der Gauchronik:
 
1920
Am 24. Oktober 1920 trafen sich die Vertreter der Vereine "Neuschwanstoaner" Füssen, "Älpler" Trauchgau, "Hochplatte" Buching, "Schwanstoaner" Schwangau und "Lechgauer" Prem im Gasthaus "Zur Post" in Buching und sie gründeten den Oberen-Lechgau Verband, Sitz Füssen.
In weiser Voraussicht wurde die geahnte Gaugrenze festgelegt: von Füssen in östlicher Richtung entlang der Vorberge bis Wildsteig; im Norden über Lechbruck rund um den Auerberg bis Marktoberdorf, im Westen die Bahnlinie Marktoberdorf-Seeg-Füssen, wie das Protokoll ausweist.
 
1921
Neuaufnahme "Lobachtaler" Seeg, "Hohenwaldegger" Sulzschneid, "Wertachtaler" Marktoberdorf, "Oberlandler" Wies, "Falkenstoaner" Weißensee, "Waldbergler" Roßhaupten, "Edelweiß" Geisenried, "Schloßbergler" Hopferau, "Edelweiß" Lechbruck, "Geltnachtaler" Bertoldshofen; eingeführt werden Meist- und Weitpreise, Preissingen, Preisplatteln und Trachtenschau. 1. Gaufest am 12.06.1921 "Hochplatte" Buching; Generalversammlung am 09.10. in Füssen - 15 Gauvereine
 
1926
Versammlung 30.01. in Buching; Neuaufnahme "Alpengruß" Wildsteig; 6. Gaufest am 18.07. in Seeg; Versammlung 19.09. in Roßhaupten; Gauversammlung 07.11.in Füssen - 16 Gauvereine.
 
1934
Versammlung am 25.03. in Urspring; Preisplatteln erwähnt; 14. Gaufest am 10.06. in Wildsteig; Generalversammlung 28.11. in Füssen; zum erstenmal wird Sepp Geisenhof aus Füssen als Pressewart erwähnt.
 
1951
Vorständetagung am 18.02. in Lechbruck; Versammlung am 15.04. in Bertoldshofen; Preisplatteln in und außer Gau in Stötten am Auerberg; 31. Gaufest am 29.07. in Seeg; Generalversammlung 07.10. in Füssen; Georgi-, Ulrich-, Leonhardi- und Colomansritt werden unterstützt.
 
2000
Seit Anfang dieses Jahrtausends, präsentiert sich der Obere-Lechgau Verband im Internet: www.oberer-lechgau.de
 

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus der Gauchronik. Unter anderem sind darin auch die Chroniken der einzelnen Vereine und dazugehörigen Orte zu finden. Außerdem beinhaltet sie den Steingadener St. Ulrichsritt, St. Colomansfest und -ritt, Leonhardirittverein Wildsteig und Georgirittverein Auerberg.
 

Die Chronik besteht aus 324 Seiten und kostet 5,- Euro. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Karl Geiger
Nachsee 26
86975 Bernbeuren
Tel.: 08367/433