Oberer Lechgau-Verband
Abstand Header
Startseite
Der Gau
Trachtenlandschaft Bayern
Nützliches zum Herunterladen
Veranstaltungen
Gaufest 2017
Vereine
Gaugruppe
Gaujugendgruppe
Musikgruppen
Berichte
Berichte 2017
Wirtshaussingen in Urspring
Gauversammlung in Füssen
Jugendhoigate in Bernbeuren
Aktivpreisplatteln in Bidingen
Gaufest in Füssen
Almtag auf der Buchenberg Alm
Gaujugendtag in Wildsteig
Trachtenwallfahrt in die Wies
Gaujugendpreisplatteln in Bidingen
Maiandacht in der Wieskirche
Gaujugendsingen in Seeg
Gaufrühjahrsversammlung
Wirtshaussingen in Hofen
Jugendhoigate in Trauchgau
Jugendmundartabend in Wildsteig
Gaupreisschafkopfen in Bidingen
Nachruf Klaus Holzmann
Vorständetagung in Lechbruck
Berichte 2016
Berichte 2015
Berichte 2014
Berichte 2013
Berichte 2012
Berichte 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Brauchtum
Kontakt
Impressum
Inhaltsverzeichnis

Gaujahresversammlung mit Neuwahlen

Die Neugewählten v.l.n.r. Mathias Lang, Andrea Breyer, Sandra Rösch, Alexander Lux, Vreni Köpf, Moritz Köpf und Simon Hitzelberger
v.l.n.r Martin Kreuzer, Carolina Sieber, Tobias Lang und Sabrina Martin
Der neugewählte Gauausschuss

Die Trachtlerinnen und Trachtler des Oberen Lechgau-Verbandes feiern traditionell vor der Gaujahresversammlung einen gemeinsamen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Mang in Füssen. Bei stürmischem Herbstwetter zogen die Delegierten zur St. Mang Kirche zum Gottesdienst, der musikalisch umrahmt wurde von der Harmoniemusik Füssen.

Nach ein paar Musikstücken der Harmoniemusik im Haus der Gebirgsjäger begrüßte 1. Gauvorstand Walter Sirch die 229 Delegierten der Gauvereine sowie Ehrenmitglieder und Gäste zur Gaujahresversammlung. Als Zweiter Bürgermeister der Stadt Füssen dankte Nico Schulte für die schönen Tage beim Gautrachtenfest in Füssen. Dr. Paul Wengert kommt stets gern zu den Brauchtumsveranstaltungen der Trachtenvereine, wo mit Freude Tradition, Tanz und G’wand gepflegt wird. Den Bericht über die Veranstaltungen gab 1. Gauschriftführerin Monika Zink und über den Kassenstand informierte 1. Gaukassier Josef Sieber, dessen vorbildliche Kassenführung von Revisorin Cornelia Lang bestätigt wurde.

In seinem Bericht von der Tagung des Bayerischen Trachtenverbandes mit Neuwahlen in Sennfeld in Unterfranken teilte 1. Gauvorstand Walter Sirch mit, dass der 1. Vorsitzende Max Bertl in seinem Amt bestätigt und zu einem seiner Stellvertreter Günter Frey aus Sulzschneid gewählt wurde.

Weiter berichtete er von einem gelungenen Gautheater in Lechbruck, der Berlinfahrt der vier Gauverbände und vielen schönen Heimatfesten. In Holzhausen fand ein Jugendtag statt, die neue Kegelbahn wurde eingeweiht und vom 1. bis 3. Dezember findet wieder der Adventsmarkt statt.

Ein wesentlicher Punkt der diesjährigen Versammlung waren die Neuwahlen, die folgende Besetzung der Ämter ergaben:

1. Gauvorstand Walter Sirch
2. Gauvorstand Alfred Sieber
1. Gauschriftführerin Monika Zink
1. Gaukassier Josef Sieber,
1. Gauvorplattler Simon Hitzelberger aus Hopferau (neu gewählt),
2. Gauvorplattler Moritz Köpf aus Trauchgau (neu gewählt), die Mädlavertreterinnen Vreni Köpf aus Trauchgau und Sandra Rösch aus Bidingen (beide neu gewählt),
1. Gaujugendvertreter Markus Lory, als Stellvertreter des Gaujugendvertreters Alexander Lux aus Seeg und Andrea Breyer aus Hopferau (beide neu gewählt),
1. Gaumusikwart Hubert Frühholz,
2. Gaumusikwart Mathias Lang aus Buching (neu gewählt), Brauchtumsvertreter Josef Heißerer,
Gautrachtenwartin Monika Grieser,
Gaupressewartin Marlene Köpf,
2. Gauschriftführerin Claudia Klopfer,
2. Gaukassier Karl Geiger,
Beisitzer Sebastian Dreher und Gerhard Pichler
sowie die Revisoren Leo Breyer und Cornelia Lang.
Die Internetbetreuung wird weiterhin durch Mathias Dreher erfolgen.

Nicht mehr zur Wahl standen der bisherige 2. Musikwart Alfred Frei, der 1. Gauvorplattler Martin Kreuzer, die Gaujugendvertreterinnen Stephanie Beller und Karoline Poppler, 2. Gauvorplattler Tobias Lang und die Mädlavertreterinnen Sabrina Martin und Carolina Sieber. Walter Sirch dankte allen für die geleistete Arbeit und auch die Bereitschaft ein Ehrenamt auszuführen.

In den Berichten aus den Sachausschüssen gab Internetbeauftragter Mathias Dreher bekannt, dass das bisherige System, das von 15 Vereinen genutzt wird, durch ein Neues ersetzt werden muss. Mit Mehr als 25.000 Besuchern pro Jahr auf der Seite www.oberer-lechgau.de findet diese großes Interesse. Wichtig ist, dass die Seiten aktuell sind.
Gautrachtenwartin Monika Grieser berichtete von einer Zusammenkunft der Trachtenwarte in Füssen und einer Informationsfahrt nach Innsbruck mit einem Besuch des Heimatwerkes. Derzeit läuft im Gau der dritte Miedernähkurs. Sie erinnerte daran, dass der Winter die Zeit zum Strümpfe stricken ist.

Als 1. Gauvorplattler blickte Martin Kreuzer auf ein ereignisreiches Trachtenjahr mit einer Berlinfahrt, dem Kathreintanz, Gaukränzle und Preisplatteln sowie einem sehr schönen Gauheimatabend mit mehr als 500 Mitwirkenden und dankte allen für die sehr guten Auftritte. Die nächsten Termine sind der Kathreintanz am 25. November in Lechbruck und das Gaukränzle am 12. Januar 2018 in Wildsteig.

Markus Lory, der 1. Gaujugendvertreter informierte über die Termine der Jugend vom Kränzle, der Verleihung der Ehrenamts- und Jugendleiterkarten in Marktoberdorf, einem sehr guten Gaujugendpreisplatteln mit 294 Teilnehmern, einem schönen Gaujugendtag mit netten Spielen und den Auftritten beim Gautrachtenfest. 2018 finden wieder Jugendleitergrundschulungen statt mit Teil I vom 23.-25. März in Steingaden und Teil II vom 16.-18. November in Schwangau.

Als Gaupressewartin dankte Marlene Köpf allen, die in Sachen Öffentlichkeitsarbeit für den Gau oder Verein unterwegs waren. Der Heimat- und Trachtenbote wird in 800 Vereinen gelesen.

Vom Sachgebiet Mundart-Laienspiel-Brauchtum berichtete Josef Heißerer von einem gelungenen Jugendmundartabend - gestaltet von Mädla und Buaba aus neun Vereinen, der Schulung der Brauchtumswarte, einem Theaterlehrgang und der Hochzeitsmesse in Holzhausen. Für die Lebkuchen zum Nikolaustag können bei ihm lebensmittelechte Nikolausaufkleber erworben werden.

In Reimform trug 1. Gaumusikwart Hubert Frühholz seinen Bericht über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres mit Adventsingen, Jugendhoigarte, Gaujugendsingen, Maiandacht, Wallfahrt, Almtag bis hin zur musikalischen Gestaltung des Gautheaters. Vergelt’s Gott Jedem, der trage hot a Arbeit und ganz besonders seinem Stellvertreter Alfred Frei.

Als Vorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes bestätigte Max Bertl einmal mehr, wie wichtig die Ausbildung der Jugendleiter mit dem Erwerb des Zertifikates ist. Aber auch die gegenseitige Unterstützung der Jugendleiter trägt zu einer guten Jugendarbeit bei, die mit vielen Terminen in Sachen Brauchtumsarbeit bestückt ist. Alle Vereine erhielten das neue Liederbüchle für Feldmessen, welches genau in die Joppentasche passt.

Dem Antrag des Trachtenvereins D’ Wertachtaler Marktoberdorf zur Durchführung des Gautrachtenfestes im Jahr 2025 wurde von den Delegierten einstimmig zugestimmt. Walter Sirch ermahnte alle, die Statistikkarten gewissenhaft auszufüllen und bis 9. November bei ihm abzugeben.

Zum Gautrachtenfest 2018 teilte 1. Vorstand Manfred Susanek der Oberlander Wies den Stand der laufenden Vorbereitungen mit.

Ein Geschenk überreichte 2. Gauvorplattler Tobias Lang im Namen der Vorplattler des Oberen Lechgau-Verbandes an Martin Kreuzer zum Dank für seine Arbeit als 1. Gauvorplattler in den vergangenen neun Jahren.

Marlene Köpf

Nach oben